Guido Maria Kober

 

Kurzvita

Schuld und Sühne. Woyzeck. Jesus Christ Superstar, Kaspar Hauser. Guido Maria Kober absolvierte seine Ausbildung in Wien. Seither besetzte der vielseitige Schauspieler, Sänger und Stuntman unzählige Rollen auf den Bühnen Wiens, und im gesamten deutschsprachigen Raum. Es folgten Filmproduktionen, u.a. die Verfilmung des Monologhörspiels nach Horst Bienek "6 Gramm Caratillo".  Er ist Dozent für Stuntfight am Hamburger Institut für Schauspiel, Drama und Film.

Zurück in Deutschland ist er in den vergangenen Jahren in den zahlreichen Produktionen des "Bremer Ensembles" zu sehen gewesen,  Komödie Kassel, Leipziger PfeffermühleTheaterschiff Bremen., Packhaustheater Bremen, Kleines Theater an der Schillerstrasse, Musikhall Worpswede, Theater Mignon, Leuchtende Augen Produktion, Scharlatan Theater Hamburg, Die Theatermacher,   Bremer Kriminaltheater und als Stuntman in der Piratenshow Heidepark Soltau. Guido Maria Kober ist der Frontman der Rockband "Philiae". Er ist Sprecher und Sounddesigner in  "Die Arwinger", Asgard Produktionsgesellschaft, oder etwa Dragonbound Europa/Sony Music/Gigaphone Entertainment,

 

Seit 2009 ist Guido Maria Kober Mitglied im Schauspielensemble des Imperial Theaters Hamburg.

2012 hat er in Bern/Worb, Bärensaal, in der Uraufführung  "Rosaly, oder das Mädchen aus Glas", die Rolle des Carel gespielt.

Seit August 2014 hat er die hohe Ehre, die Bühne des Ohnsorg-Theaters Hamburg zu beseelen!

 

Aktuelles:

Oktober 2016
Hosen Runter!

Theaterschiff Bremen

 

GERADE VERPASST:

 

April 2015:

Premiere:

DER ZINKER

Imperial Theater Hamburg:

Termine:

Jeden Donnerstag bis einschließlich Samstag!

Rolle: Mr. Tillmann     

Regie: Frank Tannhäuser

 

März 2015: 

Bauernhofrock

Ohnsorgtheater Hamburg

Rolle: Hannes/Dorfpolizist

Regie: Sandra Keck

 

 

 Januar 2015:

Bremer Kriminaltheater:

"Dänische Delikatessen"

Rolle: Svendt,

Regie: Perdita Krämer & Ralf Knapp

 

Bauernhofrock
Premiere: September 2014:

Ohnsorgtheater Hamburg

Rolle: Hannes/Dorfpolizist

Regie: Sandra Keck

 

März 2014: 

Imperial Theater Hamburg:

MITTERNACHTSSPITZEN

Rolle: Mr Fenton      

Regie: Frank Tannhäuser

 

Juni 2014:

Imperial Theater Hamburg:

 „Der Unheimliche"

Rolle: Richard Mackay,        

Regie: Frank Tannhäuser

 

Januar 2014:

Dänische Delikatessen", Bremer Kriminaltheater

Rolle: Svendt,

Regie: Perdita Krämer & Ralf Knapp

 

 2013:

Bremer Kriminaltheater: "Dänische Delikatessen":

Rolle: Svendt,

Regie: Perdita Krämer & Ralf Knapp

 

Bremer Kriminaltheater: "The Swinging Detective",

Rolle: Wilmar Hankock

Regie: Ralf Knapp

 

2012

Oktober:

"Wait Until Dark“

Kiminaltheater Bremen

Regie: Ralf Knapp

 

August:

"Rosaly, oder das Mädchen aus Glas“

Bärensaal Worb/CH

Musiktheater, von Joe Haider (Musik)

und Rudolf Herfurtner (Text)

Inszenierung: David M. Zurbuchen

 

Juni:

"The Swinging Detective"

Kriminaltheater Bremen

Regie: Ralf Knapp

 

Vergangenes:

DER FRÖHLICHE WEINBERG

Première: 19. Oktober 2011,

Die Theatermacher.

Regie: Michael Jurgons

 

WILHELM TELL

Première: 23. Oktober 2011,

Theater an der Schillerstrasse Gesthacht

Rolle: Wilhelm Tell

Regie: Ulrich Jakobi

 

DIE DREI VON DER TANKSELLE

-Wiederaufnahme-

Première: 17. Juni 2011,

MusicHall Worpswede

Rolle: Hans

Regie: Erwin Wirschatz

 

- Imperial Theater: “Der Hund von Baskerville”,

Rolle: Mr. Barrymoore, Regie: Frank Tannhäuser

 

- Leipziger Pfeffermühle: „Wer wird Müllionär?“,

Regie: Markus Ludwig

 

- Imperial Theater: „Die Seltsame Gräfin“,

Rolle: Braime

Regie: Frank Tannhäuser

 

Schuld und Sühne,
Woyzeck,
Jesus Christ Superstar,
Kaspar Hauser,
Im Weißen Rössl,
Der kleine Horrorladen,

u.v.m.

<zav-LINK>